Chronik der Feuerwehrkapelle Kirchardt

1906: Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Kirchardt

 

1911: Am 23. Februar wurde innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Kirchardt die  Feuerwehrkapelle gegründet. Als Gründungsmitglieder sind Adam Betz, Carl Heuberger, Ludwig Riek, Georg Moser, Otto Schenk, August Seifert, Heinrich Stupp und Ludwig Voll bekannt.

 

1939: Bis durch den Ausbruch des Krieges eine Unterbrechung der musikalischen Akivitäten erzwungen wurde, fungierte August Seifert als erster Kapellmeister.

 

1949: Am 6. Februar spielte die nach dem Krieg von August Seifert neu ins Leben gerufene Feuerwehrkapelle beim Kameradschaftsabend der Feuerwehr erstmals wieder zur Unterhaltung auf.

 

1950: August Seifert wird von Rudi Müllner als Kapellmeister abgelöst.

 

1961: Vom 8. bis 10. Juli fand das große Musikfest zum 50-jährigen Bestehen der Kapelle statt. Auf dem Programm standen ein Festbankett, ein Festumzug und ein bunter Abend.

 

1972: Nach über 20 Jahren legte Rudi Müllner sein Amt als Kapellmeister nieder. Um den Musikbetrieb aufrechtzuerhalten übernahm Franz Raab vorläufig die Leitung der Kapelle.

 

1976: In diesem Jahr konnte mit Joseph Haas aus Schwaigern endlich wieder ein Dirigent für die Kapelle verpflichtet werden.

 

1978: Die Feuerwehrkapelle wählte zur Bewältigung der zunehmenen organisatorischen Aufgaben erstmals eine Art Vorstandschaft. Zum 1. Vorsitzenden wurde Hans Dietz gewählt.

 

1979: Gerhard Ebert löste Joseph Haas als Dirigent ab.

 

1982: Erstmals waren unter den Nachwuchsmusikern 3 Mädchen zu finden.

 

1983: Nachdem Gerhard Ebert aus persönlichen Gründen die Kapelle verließ, übernahm Helga Mogler aus Leingarten übergangsweise die musikalische Leitung.

 

1986: Im Juni feierte die Feuerwehrkapelle ihr 75-jähriges Bestehen. Höhepunkt des Festwochenendes war der Auftritt von Bruno Gress mit seinem internationalen Blasorchester. Dieser hatte einst als Trompeter bei der Feuerwehrkapelle angefangen.

 

1988: Nach 10 Jahren wurde Hans Dietz von Rudolf Schenk als 1. Vorsitzender abgelöst.

 

1995: Helga Mogler gab den Taktstock nach 12 Jahren an Thomas Schulz weiter.

 

 

1999: Im August verließ Thomas Schulz aus persönlichen Gründen die Kapelle. Seine Nachfolge trat Gerd Nagel an.

 

2003: Im Januar übernahm Matthias Schenk, ein Musiker aus den eigenen Reihen, die musikalische Leitung übergangsweise.

 

2004: Nach einem kurzen Zwischenspiel von Bettina Schiebl, übernahm Thomas Schulz zum zweiten Mal die musikalische Leitung.

 

2006: Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Kirchardt, durfte die Feuerwehrkapelle erstmals den Großen Zapfenstreich aufführen.

 

2011: Vom 15. bis 17. Juli feierte die Feuerwehrkapelle ihr 100-jähriges Jubiläum. Höhepunkte waren das Festbankett mit anschließendem Großen Zapfenstreich, das Gauditunier und der große Festumzug.

 

2013: Aufgrund eines Wohnortwechsels verließ Thomas Schulz nach weiteren 9 Jahren die Feuerwehrkapelle. Seine Nachfolge trat Christian Schuppel an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unwetterwarnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Kirchardt 2018